Mit der Fähre nach Mallorca

Es gibt verschiedene Gründe, warum immer mehr Touristen die Fähre nach Mallorca dem schnelleren Transportmittel Flugzeug vorziehen: Ganz gleich, ob Flugangst oder der Wunsch nach einer entschleunigten Reise - die Insel im Mittelmeer lässt sich auch mit Auto, Bus oder Bahn erreichen. Auf der Route liegt dann die Verbindung mit der Fähre nach Mallorca, die mittlerweile von einigen großen spanischen Reedereien angeboten werden.

Täglich mit der Fähre von Spanien nach Mallorca

Fhre nach MallorcaDie bekanntesten und häufig frequentierten Fährverbindungen nach Mallorca sind die Strecken vom spanischen Barcelona nach Palma oder Alcudia - nahezu jeden Tag legt die Fähre nach Mallorca ab und bringt Urlauber auf die Insel. Dabei ist es gleich, ob die Anreise mit dem Auto, dem Bus oder auch einem Autoreisezug erfolgt, denn die Fähre nach Mallorca lässt sich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln nutzen. Die Überfahrt dauert in der Regel zwischen sieben und acht Stunden, es gibt allerdings Schnellfähren, die die Strecke auch in rund sechs Stunden mit Zwischenstopp auf Menorca und vier Stunden als Direktverbindung bewältigen können - auf all diesen Fähren nach Mallorca kann das Auto transportiert werden.

Kosten für die Fähre nach Mallorca

Es empfiehlt sich, die Fähre nach Mallorca bereits im Vorfeld über das Internet zu buchen, denn so können Reisende von attraktiven Rabatten und Vergünstigungen profitieren - außerdem ist der Fährplatz so garantiert sicher und der Urlaub kann entspannt starten. Eine pauschale Aussage über die Kosten für die Fähre nach Mallorca kann nicht getroffen werden, die endgültigen Preise sind abhängig von der Saison, der Nachfrage, den individuellen Faktoren der Reisenden und der Abfahrtszeit der Fähre. Mit der Minisuchmaschine unserers Partners aFerry können Sie den Preis berechnen und gegebenfalls die Überfahrt buchen:

Entschleunigtes und bewussteres Reisen

Für den einen oder anderen Touristen mag die Fährverbindung nach Mallorca zu lange dauern, schließlich ist der Reisende allein von Deutschland nach Barcelona rund 16 Stunden unterwegs - zusammen mit der Überfahrt von sieben Stunden ergibt sich schnell eine Reisezeit von über 24 Stunden. Im Vergleich zu der Flugzeit von etwa 2 Stunden ist die Zeit mit der Fähre nach Mallorca gleich doppelt so lang, doch dafür kann der Reisende die entschleunigte Anreise bewusst genießen und auf dem Weg den einen oder anderen Zwischenstopp einlegen. Auf der Route könnten beispielsweise das bekannte französische Weinbaugebiet Bordeaux, ein Zwischenstopp an der Côte d‘Azur oder ein Abstecher nach Andorra liegen.